TENS-Therapie (Reizstrom)
Bei einer Reizstrombehandlung mit einem TENS-Gerät übertragen auf die Haut aufgesetzte Elektroden kurze, schwache Stromimpulse auf die Muskulatur. Je nach Stärke der Stromimpulse spürt das Tier ein leichtes Kribbeln oder Klopfen. Die Stromimpulse aktivieren körpereigene Schmerzhemmsysteme. Eine TENS-Behandlung lindert also oder befreit sogar von Schmerz.
Die Reizstrombehandlung behebt zwar nicht die Ursache der Schmerzen. Weil aber das Tier in dem behandelten Bereich nur noch wenig oder gar keine Schmerzen mehr hat, fühlt es sich wohler und kann sich wieder freier bewegen.